Schon wieder sorgt ein Fan-Gesang für Ärger. Schweini verhindert den Eklat

Bastian Schweinsteiger: Schon wieder ohne Sarah Brandner

28.08.2014 > 00:00

© facebook / Bastian Schweinsteiger

Abpfiff! Das Tor von Mario Götze macht Deutschland zum vierten Mal zum Fußball-Weltmeister. Die Frauen stürmen das Feld, feiern mit ihren Männern.

Nur Bastian Schweinsteiger sehen wir die meiste Zeit mit seinen Teamkollegen. Ist Sarah Brandner denn nicht da? Doch ist sie! Aber trotzdem scheint da etwas zu sein, was sie und Bastian von der gemeinsamen Feier abhält.

Wenig später feiert der Weltmeister seinen 30. Geburtstag. Party, Alkohol, Frauen, aber nicht die Frau, die eigentlich zu ihm gehört.

Vielleicht Zufall, vielleicht auch zu viel Stress in der WM-Phase. Jetzt grade ist er aber verletzt und kann auch für den FC Bayern München nicht spielen.

Das ändert aber genauso wenig etwas daran, das Schweini bei Feiern scheinbar immer noch auf die Begleitung seiner Liebsten verzichtet.

Zur Münchener Sommerparty im Club "Heart" erschien er jetzt erneut solo. Kein Wunder, dass die Trennungsgerüchte weiter vor sich hin brodeln.

Wie so häufig bei Fußballern verweigert er auf Nachfrage jeglichen Kommentar, möchte nicht über sein Privatleben reden, hält seine Beziehung aus der Öffentlichkeit raus. Möglicherweise ist das auch der Grund, warum Schweini und Sarah nicht öffentlich als Paar auftreten. Immerhin zeigten Paparazzi-Fotos ihn und Sarah nach der WM ganz verliebt im Urlaub in Kroatien.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion