Bye bye "Sarah the chosen one"!

Bastian Schweinsteiger versteigert "Sarah" Schuhe

15.10.2014 > 00:00

© facebook / Bastian Schweinsteiger

Bei den Starfußballern der Nationalmannschaft scheint privat gerade die Luft zu brennen. Erst wurde Bastian Schweinsteiger Händchen haltend mit Tennisspielerin Ana Ivanovic fotografiert und nun wirft Ex-Fußballprofi Christian Lell Mesut Özil vor, seine Beziehung zerstört zu haben.

Es scheint fast ein WM-Fluch auf den Stars der Mannschaft zu liegen, die auch beide derzeit zufällig wegen Verletzungen nicht spielen.

Bastian Schweinsteiger tut nun wohl einen Schritt, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Er versteigert seine Fußballschuhe. Auf ihnen prangt der Schriftzug "Sarah the chosen one".

Für die Stiftung "Kinder Herz" kommt der "Sarah"-Schuh unter den Hammer. Damit trennt sich Bastian von dieser Liebeserklärung, die er stets bei seinen Spielen bei sich trug. Ist das ein weiterer Hinweis darauf, dass sich an dem Beziehungsstatus der Beiden schon längst etwas geändert hat?

Immerhin bringen die Schuhe scheinbar gutes Geld für das Hilfsprojekt. Schon jetzt liegen die Treter aus seinem 100. Länderspiel bei 670 Euro und die Auktion läuft noch bis zum 18. Dezember.

Bislang äußerte sich weder sie noch er zum derzeitigen Beziehungsstatus, doch die Indizien, dass sie getrennte Wege gehen, häufen sich zusehends.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion