Gesucht und gefunden: Gottfried und Martina

Bauer sucht Frau: Gottfried bürstet Martina durch

24.11.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Uns wundert bei den verliebten Bauern von "Bauer sucht Frau" eigentlich nicht mehr viel. Dennoch schaffen es die lustigen Landwirte immer wieder, uns mit schrägem Schabernack zu verblüffen.

Viehwirt Gottfried hat sich ein besonders kreatives Wellness-Programm für seine angebetete Martina einfallen lassen.

"Der Gottfried, der kann das gut, einen zu Blödsinn zu animieren. Es macht einfach nur Spaß", kommentiert die treue Tierarzthelferin seine Methode sich von einem harten Tag auf dem Bauernhof zu erholen.

Witwer Gottfried hat mit Martina ein Date in der Kuhwaschanlage arrangiert. Gemeinsam lassen sie sich ordentlich von der Kuhbürste durchschubbern. Nach dem Motto "Was den Tieren gut tut, kann für den Menschen auch nicht so verkehrt sein" werden beide kräftig von der Apparatur, die wie eine kleine Autowaschanlage aussieht, gebürstet.

Im Gegensatz zu Höschenblitzer-Heike und dem romantischen Rainer scheint es bei diesem Paar ernsthaft zu funken.

Schon ihre Vorgeschichte verbindet sie stark. "Die Zeit nach dem Tod meines Mannes war eine harte Zeit. Aber hier auf dem Hof habe ich mein Lachen wiedergefunden", spricht Martina über ihren Verlust. "Ich war nach dem Tod meiner Frau auch am Boden und wollte eigentlich gar nicht mehr. Es ist so gut, dass du hier bist. Denn jetzt sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels und das bist du!", schmachtet der verliebte Viehwirt.

Das Liebesglück scheint in dieser Staffel ganz besonders groß zu sein. Auch bei Karlheinz und Louise hat Amor zweifellos so zugeschlagen, dass da sicher mehr als nur eine TV-Romanze entstanden ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion