Bauer sucht Frau: Bei Angie und Helmut ist der Funke nicht übergesprungen.

Bauer sucht Frau: Helmut vergrault Angie!

11.11.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Bauer Helmut hat es vergangene Woche bei "Bauer sucht Frau" mit seiner Gedicht auf die Spitze ge- und Angie endgültig von seinem Hof vertrieben.

"Die Situation am Lagerfeuer war schon krass", blickte Angie zurück. Denn Helmut las ihr ein Gedicht vor, das er "für die Frau geschrieben hat, die sich für ihn entscheidet". Also nicht unbedingt für Angie.

Zwar versuchte Helmut sein auch sonst nicht gerade höfliches Verhalten wieder gutzumachen. Mit einem Obstkuchen und einer Kutschfahrt wollte er noch eine romantische Seite von sich zeigen. "Ich bin ein Stier und der Stier kämpft!", gab Helmut sich entschlossen.

Aber seine Meinung blieb dieselbe: Er wollte nichts über Angie erfahren. "Ich möchte nicht in deiner Vergangenheit rumwühlen. Geschichte ist Geschichte. In einer Beziehung möchte ich nach vorne blicken." Netter kann man Desinteresse zwar kaum ausdrücken, aber trotzdem hatte Angie sich mehr erwartet.

"Du bist ein herzensguter Mensch, aber der Funke ist leider nicht übergesprungen. Es muss schließlich von beiden Seiten stimmen", machte sie alle Hoffnungen des Bauers Helmut zunichte. Der war sichtlich traurig, doch es half nichts. Angie packte die Koffer und Helmut blieb alleine. Er hat bei "Bauer sucht Frau" keine Frau für Herz und Hof gefunden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion