Markus war mutig und holte Moni im Feuerwehrauto statt im Traktor ab.

Bauer sucht Frau: Muck bricht mit der Abhol-Tradition

02.12.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

War das eine Premiere bei "Bauer sucht Frau"? Landwirt Markus, von RTL auch "Muck" genannt, hat seine Auserwählte Moni NICHT mit dem Traktor abgeholt!

Nein, es war auch keine Kutsche, kein Pferd und kein Mähdrescher, sondern ein Feuerwehrauto! Da war sogar Markus von seiner eigenen Courage überrascht, mit der guten, alten "Bauer sucht Frau"-Tradition zu brechen.

"Ich habe gedacht, ich hole dich mit dem Feuerwehrauto ab, das ist mal was anderes", erklärte Markus Moni die ungewöhnliche Wahl fast schon etwas entschuldigend. Zum Ausgleich hatte sich Muck in die Lederhose geschmissen.

Moni war mindestens so überrascht wie die Zuschauer, freute sich aber dennoch: "Wow, ein Feuerwehrauto!"

Nachdem schon Steffen seiner Nicole seine Leidenschaft für die freiwillige Feuerwehr demonstriert hatte, ist Markus der zweite Bauer dieser Staffel, der diesem gemeinnützigen Hobby nachgeht.

Grund genug, das Moni gleich beim ersten Treffen nach dem Scheunenfest zu demonstrieren. Kein Traktor, dafür hatte er sich beim Dekorieren gewohnt viel Mühe gegeben: Eine Girlande aus roten Herzen hing quer durch den Sprinter.

Außerdem hatte Muck für Moni eine Flasche Sekt vorbereitet. Die hatte er auf einen improvisierten Tisch mit Bayern-Tischdecke gestellt. Schade, dass er nicht ganz Gentleman Moni die Flasche entkorken ließ.

Sie war trotzdem begeistert: "Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ein Mann so viel für mich tut, wenn ich ihn besuchen komme." Ein verheißungsvoller Start in die Hofwoche also - trotz Feuerwehrauto statt Traktor oder Kutsche.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion