Helmut und Angie haben es am Ende doch geschafft.

Bauer sucht Frau: Strohballen-Intermezzo bei Helmut und Angie

28.10.2013 > 00:00

© RTL

Helmut nimmt seine Auserwählte Angie bei "Bauer sucht Frau" ordentlich ran. Höhepunkt war ein eigentlich romantischer Aussichtspunkt, den Angie aber kaum erklimmen konnte.

Erst musste die Stadtfrau den Schweinestall ausmisten. Und zwar gleich. Helmut stand derweil daneben und freute sich einen Keks. "Das mit dem Misten hat mich beeindruckt. Dass sie da keine Berührungsängste hat", erklärte Helmut später.

Damit war es noch nicht getan, Angie bekam gleich eine neue Aufgabe: Schweine auf die Wiese treiben. Mit einigen Klapsen scheuchte Angie die rosa Borstenvieher nach draußen.

Dann hatte sie es geschafft - dachte sie. Helmut hatte noch eine Überraschung auf Lager. Er hatte sich ein frisches, ebenfalls schmutziges (wie macht er das nur?) Hemd angezogen und führte seine Angie auf eine Anhöhe. Dort wollten die beiden bei Kuchen und Wein die Aussicht genießen.

Vor dem Genießen kam noch eine Herausforderung: Helmut hatte einen großen Heuballen aufgestellt, auf dem Helmut und Angie in die untergehende Sonne schauen konnten. Davor mussten sie aber erst mal rauf auf den Heuballen.

Angie hatte damit so ihre Probleme. Helmut hopste hinauf, Angie verzweifelte fast: "Ich komm hier nicht hoch!", war sie sich der Peinlichkeit ihrer Lage bewusst. Die korpulente Angie ist nur 1,62 Meter groß. Sie hob ein Bein nach dem anderen, stützte sich auf die Hände, aber sie schaffte es einfach nicht.

Und ihr Helmut? Der saß schon oben. Und lachte. Ihn amüsierte die Szene offensichtlich. Angie zu helfen, kam Helmut nicht in den Sinn. Nach einigen peinlichen Minuten hatte Angie sich endlich hochgehieft.

Am Ende konnten Helmut und Angie doch noch gemeinsam in die Ferne schauen und ihren Kuchen essen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion