Ralf wurde bisher immer auf sein Äußeres reduziert.

Bauer sucht Frau: Vater begeistert von "umfangreicher Ursula"

20.10.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

In der ersten Folge von "Bauer sucht Frau" nach dem Scheunenfest wurde einer zum Star, der es gar nicht beabsichtigt hatte. Der Vater von Bauer Ralf stand seinem Sohn zur Seite und kam durch seine schrullige Art gut an.

Als Papa Hilmar zum ersten Mal vor der Kamera erschien, wirkte er, wie ein etwas tatteriger Mann. Doch als er begann mit seinem Sohn zu sprechen, wurde klar: Er hat Kult-Potenzial. Hilmar war erstaunt von dem, was Ursula aus Ralf herausholte: "Du hast getanzt? Ich hab dich noch nie tanzen gesehen! Oh Wunder, oh Wunder, oh Wunder!", grinste Hilmar.

Er half Ralf, die Matratze für seine Schwiegertochter in spe aufzubauen und war auch bei der Begrüßung zur Stelle. "Ich wünsche dir eine schöne Zeit hier", sagte er zu Ursula und nahm ihre Hand. "Und sag mal, was hast du mit meinem Sohn gemacht? Der schwebt auf Wolke 7 und vielleicht noch höher!"

Sein Typ wäre Ursula von Aussehen her aber nicht erklärte er und wirkte dabei trotzdem charmant: "Bei der Begrüßung habe ich gedacht, das ist ja eine Nette. Sie ist ein bisschen umfangreicher. Aber das ist ja gar nicht schlimm, im Gegenteil. Menschen wie Ursula sind immer nette Leute und ich habe noch nie erlebt, dass ein Mensch, der so aussieht ein Kotzbrocken ist."

Diese Klischees kann man ihm fast nicht übel nehmen. Stattdessen hoffen die Zuschauer, dass es zwischen Ursula und Ralf klappt, um seinen Vater noch glücklicher zu machen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion