"Bauer sucht Frau" - Die Kandidaten 2012Der zärtliche Ziegenwirt Fritz (28) ist ein wahrer Naturbursche. Seine Ziegen liebt der Oberlausitzer über alles: "Ich spreche sogar mit meinen Tieren", verrät er. Seit drei Jahren

"Bauer sucht Frau": Ziegenbauer Fritz muss gehen

01.06.2012 > 00:00

© RTL

Auf dem Land ist die Welt noch in Ordnung? Von wegen! Ziegenwirt Fritz (28) aus der aktuellen Staffel von "Bauer sucht Frau" wurde jetzt von RTL gefeuert, weil er bis 2005 aktives Mitglied in der rechtsextremen Partei NPD gewesen sein soll.

Bei der Vorstellungsrunde der neuen Bauern am Pfingstmontag war der fröhliche Ziegenwirt noch zu sehen - aber ab jetzt ist Schluss mit der Brautschau.

Laut "Bild.de" gesteht der "Bauer sucht Frau"-Kandidat: "Ja, es stimmt. Als ich 16 war, habe ich mich der NPD angeschlossen. Ich hatte Hauptschulabschluss, war frustriert und suchte nach Anerkennung. Die erhielt ich dort. Ich nahm an Demonstrationen teil, war Ordner. Außerdem war ich im Sicherheitsdienst der NDP tätig." Heute zeigt sich Fritz allerdings reuhmütig: "Das ist meine Vergangenheit, heute denke ich nicht mehr so, halte die Ziele der NPD für nicht vertretbar."

Die Einsicht kommt allerdings zu spät: Ziegenwirt Fritz wird wohl vorerst Single bleiben müssen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion