Beatrice Egli: Hunger kann sie gar nicht leiden!

Beatrice Egli: "Wenn ich Hunger habe, raste ich aus"

01.06.2013 > 00:00

© Sascha Steinbach/ Getty Images Entertainment

Die DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli ist zur Zeit im Mega-Stress. Ein Termin jagt den nächsten. Da bleibt nicht nur der Schlaf auf der Strecke: Fünf Stunden Ruhe kriegt sie nur noch pro Nacht.

Doch viel mehr macht es ihr zu schaffen, wenn sie zu beschäftigt ist, um sich um ihr leibliches Wohl zu kümmern. Denn dann wird die normalerweise immer strahlende und lachende Schlagerprinzessin richtig unangenehm, verriet sie der Zeitung "Blick": "Wenn ich Hunger habe, raste ich aus", erklärte Beatrice Egli.

Das sei inzwischen auch schon öfters passiert: "In den letzten Tagen hatte ich zu wenige Pausen, um zu essen. Und wenn ich nicht essen kann - das ist nicht gut", lächelte sie im Interview. Deshalb versucht sie, Manager und Termine zu erziehen. "Ich sage dann, dass ich Hunger habe und dann muss wirklich Mittagspause sein."

Dieses Geständnis macht Beatrice Egli noch um einiges sympathischer als sie ohnehin schon ist. Ihre Fans werden sie dafür sicher noch mehr lieben - und das braucht die Sängerin. Denn sie zählt auf deren Unterstützung: "Ich habe keine Plan B. Ich hoffe und glaube mit meinen Fans, dass ich eine musikalische Zukunft habe", so Beatrice Egli. Sie ist eigentlich gelernte Friseurin, hat den Beruf aber bald wieder aufgegeben, um sich ganz ihrer Musik zu widmen.

Damit sie tatsächlich keinen Plan B braucht, ist sie dauernd unterwegs und wird dabei wohl noch öfters ihre geliebte Mittagspause mit Nachdruck einfordern müssen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion