SIE SIND HIER: INTOUCH »  BEAUTY

Wirkstoffe, die Sie kennen sollten


Schön von A bis Z: Werden Sie zur Beauty-Expertin!


Schön von A bis Z
Foto: Ocean/Corbis

Schön von A bis Z: Wissen Sie, welche Inhaltsstoffe in Ihrer Tagescreme stecken? Nein? Kein Problem, wir machen Sie gerne bekannt...

Syn Ake oder Kigelia Africana sind nicht etwa tropische Paradiese in fernen Urlaubsländern. Hinter den exotischen Namen verbergen sich Wirkstoffe, die Falten wegzaubern, unreine Haut bekämpfen oder einen uns einen strahlenden Teint schenken.

Werfen Sie doch mal einen Blick auf Ihre Anti-Aging-Pflege und checken, ob Kigelia Africana enthalten ist. Das Extrakt aus der Rinde des afrikanischen Obstbaumes regt die Produktion elastischer Hautfasern an und verhilft so sehr reifer Haut zu neuer Spannkraft. In unserem Wirkstoff-Lexikon Schön von A bis Z stellen wir Ihnen die Wirkstoffe vor, die wirklich helfen.

TEXTGALERIE

Schön von A bis Z

A wie AHA-Säuren

"Alpha Hydroxy Acids" sind Fruchtsäuren, die aus Zitronen, Weintrauben etc. gewonnen werden. Sie sind ideal, um stark unreine Haut zu klären, das Hautbild zu verfeinern. In Cremes für zu Hause sind sie allerdings nur in sehr geringer Konzentration enthalten.

Schön von A bis Z

B wie Baobab

Der afrikanische Affenbrotbaum wird wegen seiner Heilkräfte seit Jahrhunderten verehrt. Nun entfaltet er echtes Anti-Aging-Potenzial: Blatt-Extrakte spenden extrem viel Feuchtigkeit, können die Haut vor dem Austrocknen schützen - für reife Haut sehr wichtig, da sie weniger Feuchtigkeit speichert.

Schön von A bis Z

C wie Ceramide

Sie gehören zu den Lipiden (Fetten) und kommen natürlicherweise im Körper vor: Als Kittsubstanz stärken Ceramide in der Haut die obere Schutz-Barriere oder im Haar die Schuppenschicht. Vor allem stecken sie jetzt in Shampoos für brüchiges, feines Haar.

Schön von A bis Z

G wie Glycolsäure

Der aus Zuckerrohr gewonnene Wirkstoff eignet sich hervorragend, um die nächtliche Regeneration reiferer Haut zu unterstützen: Glycolsäure löst nämlich die Hornschüppchen der äußeren Hautschicht, die Haut kann danach wieder strahlen.

Schön von A bis Z

H wie Hyaluron

Hyaluronsäure kommt im Körper als Gelenk-Schmiermittel und Feuchtigkeitsspender in der Haut vor. Sie kann ein Vielfaches ihres Gewichts an Wasser binden, wird deshalb in "Filler"-Cremes eingesetzt: Gibt man sie punktuell auf eine Falte, plustert sie sich dort auf.

Schön von A bis Z

J wie Jojobaöl

Streng genommen ist es eigentlich ein flüssiges Wachs, das aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen wird. Sein Pflege-Geheimnis: Es ähnelt dem hauteigenen Talg, sodass es sich optimal damit mischt und nicht einfach nur auf der Haut als fettiger Film aufliegt.

Schön von A bis Z

K wie Kigelia Africana

Extrakt aus der Rinde dieses afrikanischen Obstbaums wird neuerdings in hautstraffenden Cremes eingesetzt: Forscher fanden heraus, dass er die Produktion der elastischen Hautfasern anregen kann und so schlaffer werdenden Konturen sehr reifer Haut neue Spannkraft verleiht.

Schön von A bis Z

L wie L-Arginin

Seit kurzem häufig in Shampoo und Tonikum gegen Haarausfall und dünner werdendes Haar zu finden: Der Eiweißstoff L-Arginin ist ein natürlicher Baustein des Haars, wirkt dadurch kräftigend.

Schön von A bis Z

N wie Nachtkerzenöl

Das Öl aus den Samen der Nachtkerze wird kosmetisch vor allem wegen seines hohen Gehalts an Linol- und Gamma-Linolensäure geschätzt. Diese essenziellen Fettsäuren sind in der Lage, sich in die Hautbarriere einzufügen, sie zu reparieren.

Schön von A bis Z

P wie Peptide

Diese Eiweißbausteine signalisieren den Zellen, ihren Erneuerungsprozess zu starten. Darum werden Peptide als wirksame Mini-Jungbrunnen verehrt, stecken mittlerweile in vielen Anti-Aging-Cremes und neuerdings sogar in Make-up.

Schön von A bis Z

Q wie Q10

Ein super Energiespender ist dieses Coenzym (eine Art Helfer für Enzyme), das in unseren Zellen vorkommt. Es ist nicht nur an der Energieversorgung der Zellen beteiligt, sondern hilft auch dabei, freie Radikale unschädlich zu machen.

Schön von A bis Z

R wie Retinol

Viele Studien haben bestätigt, dass Retinol - oder Vitamin A - wirklich in der Lage ist, das Hautbild zu verjüngen. Es dringt bis in die unteren Hautschichten vor, hemmt Enzyme, die Kollagen abbauen.

Schön von A bis Z

S wie Syn Ake

Die neueste Errungenschaft der Anti-Aging-Industrie: Der Wirkstoff Syn Ake ist dem lähmenden Gift einer Viper nachempfunden und soll in Cremes Mimikfalten glätten. Wie? Indem der Stoff sie ganz einfach etwas entspannt - ein ähnliches Wirkprinzip wie bei Botox, nur ganz ohne Spritze.

Schön von A bis Z

U wie Urea

Harnstoff (Urea) ist ein natürlicher Feuchthaltefaktor (im Fachjargon "Natural Moisturizing Factor") der Hautbarriere. Deshalb steckt Urea oft in Bodylotion für sehr trockene und empfindliche Haut, denn ursprünglich wurde Harnstoff aufgrund seiner wundheilenden Wirkung auch zur Behandlung von Neurodermitis eingesetzt.

Schön von A bis Z

V wie Vitamin E

Es hat antioxidative Wirkung, hält freie Radikale ab. Diese aggressiven Teilchen, die z. B. durch UV-Strahlen gebildet werden, können der Haut schaden. Hochkonzentriertes Vitamin E hilft den Zellen, sich zu regenerieren.

Schön von A bis Z

Z wie Zaubernuss

Ihre Haut zeigt öfter mal Pickelchen? Dann kann die Zaubernuss oder Hamamelis sie tatsächlich wegzaubern: Auszüge aus den Blättern und der Rinde enthalten Gerbstoffe, die das Hautbild verfeinern. Deshalb ist Zaubernuss toll für fettige oder Mischhaut.


Veröffentlicht in Bella

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Die neuesten Beauty-Themen
Alt mit einem Klick! Photoshop sei Dank

Star mal anders!

Wir wagen einen Blick in die Zukunft.

Photoshop-Stars

  Beauty-News bei InTouch

  VIP-Trends bei InTouch