Bee Gees: Erste Performance seit Bruders Tod

Bee Gees: Erste Performance seit Bruders Tod

02.11.2009 > 00:00

Robin und Barry Gibb haben zum ersten Mal seit dem Tod ihres Bruders Maurice wieder als die Bee Gees performt - und zugegeben, dass sie seinen Tod immer noch nicht überwunden haben. Maurice Gibb, Robins Zwillingsbruder, war 2003 im Alter von 53 Jahren nach Komplikationen nach einer Darm-Operation verstorben. Die verbliebenen Brüder waren so niedergeschmettert, dass sie Jahre brauchten, um genug Mut aufzubringen, um wieder als Band zu performen - und am Samstagabend spielten sie in der britischen TV-Tanzshow "Strictly Come Dancing" zum ersten Mal als Duo. Robin Gibb enthüllt, dass die Brüder auf unterschiedliche Weise mit ihrem Verlust umgingen und es der ältere Bruder Barry war, der die Band auf Eis lassen wollte. Robin Gibb: "Er war zu jung zum Sterben. Es war furchtbar traurig für uns und es ist immer noch schwer zu glauben. Barry und ich hatten unterschiedliche Wege, damit umzugehen. Barry konnte sich dem nicht zuwenden, ein Bee Gee zu sein oder Musik zu machen. Ich respektierte das. Wir brauchten ein paar Jahre, um diese Emotion zu überwinden." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion