Befreit Katie!

10.06.2009 > 00:00

Anfang September wurde klar, dass nicht nur Katie-Fans bei Katie Holmes' ersten Schritten auf der Broadway-Bühne in dem Stück "All my Sons" dabei sein wollten, nachdem die Anti-Scientology-Gruppe "Anonymous in Guy Fawkes" für die Premiere des Stücks am 16. Oktober eine stille Protestaktion angekündigt hatte. Nun hat es sich die Bewegung offensichtlich doch anders überlegt: Sie fingen bereits bei Katies erster zugänglicher Probeaufführung Donnerstagnacht damit an, öffentlich ihren Unmut kundzutun und positionierten sich maskiert vor dem "Gerald Schoenfeld Theatre" in New York! Ihre einzigen Waffen: Schilder, auf denen in fetten Buchstaben "Befreit, Katie!" stand. "Wir protestieren nicht gegen Katie", erklärte ein Demonstrant gegenüber der "New York Daily News". "Aber Scientology ist ein Kult, und wenn du erst mal Mitglied geworden bist, kommst du nicht mehr raus. Wir haben gehört, Katie könne wegen Tom nicht gehen." Diesen kratzte die Demo allerdings herzlich wenig: Er genoss die Vorführung neben Kumpel Dustin Hoffmann und schwärmte im Anschluss über seine Frau: "Sie war großartig!"

Lieblinge der Redaktion