Ben Wettervogel ist tot

Ben Wettervogel: Der ZDF-Meteorologe ist tot

03.02.2015 > 00:00

© Imago

Seit 25 Jahren steht Ben Wettervogel (†53) als TV-Meteorologe vor der Kamera. Nun ist der schrille Wetter-Moderator tot.

Benedikt Vogel, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, wurde am Montagmorgen in seiner Berliner Wohnung gefunden, wie "bild.de" berichtet. Derzeit deutet alles auf Selbstmord hin: Er soll sich erschossen haben. Damit seine Nachbarn nichts mitbekommen, habe er einen Schalldämpfer benutzt. Die Feuerwehr bestätigte den Fund einer leblosen Person in der Wohnung.

Ben Wettervogel wurde als Wettermoderator beim ZDF-Morgenmagazin berühmt. Seit 2005 stand er regelmäßig für die Sendung vor der Kamera. Zuvor arbeitete u.a. er für Antenne 1 und SWR3.

Er galt als Paradiesvogel unter den TV-Meteorologen. Seinen Künstlernamen ließ er sich vor einigen Jahren sogar in den Personalausweis eingetragen.

Genauere Umstände zu seinem Tod sind noch nicht bekannt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion