Benjamin Salisbury bei der "No H8"-Kampagne.

Benjamin Salisbury: "Brighton Sheffield" ist verheiratet und Vater

08.10.2013 > 00:00

© No H8 / Adam Bouska

Die Lieblingsbeschäftigung von Brighton Sheffield in "Die Nanny" war zu Beginn der Serie, seinen eigenen Tod vortäuschen. Später gewann Nanny Fran Fine sein Herz und zähmte den Wichtigtuer. Trotzdem blieb Brighton Sheffield ein Außenseiter.

Diese Rolle war es, mit der Benjamin Salisbury (33) weltweit zu sehen war und berühmt wurde. Es war mehr ein Zufall, dass er im Alter von 13 Jahren zum Casting ging und neben Lauren Lane, Daniel Davis, Charles Shaughnessy und Madeline Zima für die Sitcom engagiert wurde.

Vorher hatte Benjamin Salisbury kaum Ambitionen, ein bekannter Schauspieler zu werden. Und auch danach hatte Benjamin Salisbury anderes zu tun, als vor TV-Kameras zu stehen. 20 Jahre war Benjamin Salisbury als "Die Nanny" abgedreht war. Während der Zeit, in der er in die Rolle von Brighton Sheffield schlüpfte, war er auch in "Iron Will - Der Wille zum Sieg" und "Mighty Ducks 3" zu sehen.

Nach 1999 aber wurde es still um Benjamin Salisbury, und das mit gutem Grund: Er ging wieder zur Schule, die während seiner "Die Nanny"-Zeit zu kurz gekommen war. Benjamin Salisbury machte seinen High School Abschluss in Minnesota und ging danach studieren. An der Universität in Washington machte er den Bachelor in Fernseh-Journalismus.

Dieser Abschluss, den er mit Auszeichnung bestand, genügte Benjamin Salisbury, dessen Rolle Brighton Sheffield ebenfalls intelligent und naseweis war. Seine Karrierepläne damals sahen vor, entweder in die Politik zu gehen oder Sportjournalist zu werden. Das Schauspielern wollte Benjamin Salisbury nebenher weitermachen.

Zum Schauspielern kam Benjamin Salisbury aber kaum noch: 2005 war er bei einer Episode der Serie "Numb3rs". Im Jahr darauf überraschte Benjamin Salisbury die TV-Zuschauer, als er in einer Werbung für die Pizza-Kette Domino's als Pizza-Bote auftauchte. Das war das letzte Mal, dass man Benjamin Salisbury im Fernsehen sah. 2006 heiratete er seine Freundin Kelly, mit der er einen Sohn hat. Außerdem setzt er sich für die Rechte von Homosexuellen ein: 2010 ließ er sich für die "No H8"-Kampagne fotografieren.

Lieblinge der Redaktion