Marc Eggers spielt bei "Berlin Models" sich selbst.

Berlin Models: Marc Eggers spielt sich selbst

07.11.2014 > 00:00

© RTL – Bernd Jaworek

Am 17. November startet "Berlin Models" auf RTL. Damit die Frauen in der Daily Soap auch etwas Schönes für die Augen haben, ist Model Marc Eggers ein fester Bestandtteil der Soap.

Bei "Berlin Models" geht es um eine Model-Agentur, es wird Fiktion mit Realität vermischt. So spielt Marc Eggers sich selbst. Von seiner Persönlichkeit sieht man "ziemlich viel. Es ist zwar eine fiktionale Rolle, die aber teilweise auf meinem Leben basiert. Natürlich versuche ich bei der Rolle so viel wie möglich von mir zu geben", erklärte er.

Die Schauspielerei und das Modeln lasse sich bei der Daily Soap verbinden, so Marc Eggers: "Da wir ja zum Teil echte Jobs mit einbringen, lässt sich das ganz gut vereinbaren. Wir sind zum Teil echte Models, echte Booker, echte Fotografen etc."

Nicht echt ist im Gegensatz dazu die Handlung um die Modeljobs herum. Da geht es viel um Liebe und Eifersucht: Marc und die Bookerin Sarah werden ein Paar. Doch da gibt es auch noch Mila, eine Freundin aus seiner Jugendzeit und deren Freundin Jessy, die es Marc angetan hat.

Wie es bei ihm im wahren Leben mit der Liebe aussieht, das behält der Schauspieler für sich: "Mein Privatleben mein Geheimnis".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion