Trainerin Jillian Michaels ging das Abnehmen wohl nicht schnell genug

Betrug bei "Biggest Loser": Kandidaten bekamen Pillen

15.11.2013 > 00:00

© WENN

Die Ergebnisse im Finale von "The Biggest Loser" sind immer phänomenal. Doch der US-Trainerin Jillian Michaels ging das Abnehmen während der Sendung wohl nicht schnell genug, deshalb verabreichte sie ihren Kandidaten Pillen. Doch nicht zum Abnehmen, sondern zum Aufputschen, um scheinbar noch mehr Sport machen zu können. Die Ärzte der Show wussten nichts davon.

Von Reue zeigt Jillian nichts: "Ich stehe zu meiner Entscheidung! Ein Koffein-Zusatz ist bei Weitem gesünder als unendliche Massen an Kaffee. Das Einzige was ich bereue, ist, dass mein Team jetzt unter den Konsequenzen meiner professionellen Meinung zu leiden hat!"

Das Team bekam nämlich vier Pfund als Strafe oben drauf, schaffte nicht genug Kilos bis zur Entscheidungsshow und flog raus.

Der Betrug hat sich also nicht einmal gelohnt...

Lieblinge der Redaktion