Beyonce

Beyoncé: Fake-Todesmeldung sorgt für Entsetzen

07.11.2016 > 08:16

© Derrick Salters/WENN.com

Am Wochenende stand Beyoncé noch quicklebendig auf der Bühne, war gestern Abend sogar für fünf MTV Europe Music Awards nominiert. Nun geistert jedoch eine Meldung durchs Internet, die weltweit für einen Schock sorgt: Die Sängerin soll angeblich tot sein. Sie habe Selbstmord begangen, nachdem sie ihren Ehemann Jay-Z inflagranti mit Nicki Minaj erwischt habe, so die Meldung, die von "NBC News" stammen soll.

Beyonce tot Selbstmord
 

Doch was steckt hinter dieser Todesmeldung? Die Antwort: Gar nichts! Es handelt sich dabei um eine geschmacklose Falschmeldung, wie sie umlängst auch über Brad Pitt verbreitet wurde. Wer auf den Link klickt, gelangt auf eine gefährliche Seite, die Computer und Telefone zerstören kann. Im schlimmsten Fall lädt man sich einen Virus herunter und persönliche Daten können die Hände von Hackern gelangen.

 

Die Betrüger nutzen immer eine ähnliche Masche: Sie erklären Weltstars für tot, benutzen das Logo einer großen News-Seite und hoffen darauf, dass die geschockten Leser ohne nachzudenken auf den Link klicken. Oft genug geht dieser Plan auf.

TAGS:
Bikini
 
Preis: EUR 12,48 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 44,90 Prime-Versand
Sie sparen: 15,00 EUR (25%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 15,00
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Sie sparen: 7,01 EUR (47%)
Lieblinge der Redaktion