Beyoncé hat mit ihrem Diva-Gehabe ihre Musiker-Kollegen verärgert

Beyonce: Ihre Star-Allüren nerven die Kollegen

25.08.2013 > 00:00

© Kena Betancur / Getty Images

Dass Beyoncé gerne mal den Star raushängen lässt, ist bekannt. So braucht die Sängerin unbedingt Titan-Strohhalme, aus denen sie trinken kann. Rotes Klopapier gehört ebenfalls zur Liste der Dinge, die Beyoncé unbedingt braucht, und Eiswürfel.

Eigentlich kein Wunder, immerhin haben Beyoncé und ihr Mann Jay-Z ein ordentliches Vermögen verdient. Sogar mal eben eine Insel kaufen geht da fast schon nebenbei.

Wenn Beyoncé auf Tour ist und nur Auftritte hat, bei denen sie alleine auf der Bühne steht, sind ihre Star-Allüren amüsant. Aber nun hat die Diva mit ihrem Getue viele ihrer Kollegen wirklich verärgert und sich wohl alle Sympathien verspielt.

Beyoncé hatte einen Auftritt auf dem britischen V-Festival, wo sie natürlich nicht die einzige Künstlerin war. Das hat Beyoncé aber nicht davon abgehalten, einfach mal den gesamten Backstage-Bereich für eine Stunde sperren zu lassen.

Alleine wollte sie sich so auf ihre Show vorbereiten, wie Fran Healy, der Sänger der Band Travis, dem Musikmagazin NME berichtete. Er beschwerte sich darüber, dass weder er mit seiner Band noch die anderen Musiker sich Backstage aufhalten durften: "Die ganze Umgebung war abgesperrt, als hätte es einen Atomunfall gegeben!"

Aber trotz dieser "intensiven Vorbereitung" hat Beyoncé es geschafft, auch ihre Fans mit ihrem Auftritt zu verärgern. Auf die Bühne kam sie nämlich eine halbe Stunde zu spät.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion