Familie Carter: Liebes-Show bei dem MTV VMAs.

Beyonce & Jay-Z: Heile-Welt-Show bei den VMAs

25.08.2014 > 00:00

© Getty Images

Bei den VMAs hatten Beyonce und Jay-Z eine besondere Mission. Sie wollten alle Gerüchte zum Schweigen bringen, die über ihre Familie derzeit kursieren. So holten sie sogar ihre Tochter Blue Ivy auf die Bühne.

Beyonce war für acht Awards nominiert, drei davon bekam sie wirklich. Außerdem wurde sie mit dem "Michael Jackson Video Vanguard Award" für ihr Lebenswerk geehrt. Überreicht hat ihr den ihr Ehemann Jay-Z mit den Worten: "Der Preis für die beste lebende Künstlerin Beyonce!"

Die beiden küssten sich, während Blue Ivy auf den Armen ihres Papas applaudierte. Sie rief ihrer Mama durch die Begeisterungsstürme des Publikums zu: "Good Job Mummy!"

Mummy konnte vor Rührung kaum sprechen und vergoss sogar ein paar Tränen vor Glück. Perfekte Familie oder perfekte Inszenierung?

Seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte, das Paar sei nur noch wegen der gemeinsamen Tour zusammen. Eigentlich seien sie schon längst getrennt, die Ehe am Ende. Ausgangspunkt aller Spekulationen war ein Streit im Fahrstuhl, bei dem Beyonces Schwester Solange auf Jay-Z losging und ihn schlug.

Zu allem Überfluss muss sich Beyonce auch noch mit der Klage einer Frau auseinandersetzen, die behauptet, die echte Mutter von Blue Ivy zu sein. Dass sie mit dem Auftritt bei dem VMAs wirklich alle Bedenken zerschlagen haben, darf bezweifelt werden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion