Beyoncé Knowles: Vorbild für Barack Obamas Töchter

Beyoncé Knowles: Vorbild für Barack Obamas Töchter

19.09.2012 > 00:00

Beyoncé Knowles und Jay-Z veranstalteten eine Spendenparty für Barack Obama - Amerikas Präsident bezeichnete die Sängerin zum Dank als großes Vorbild für seine Töchter. Die Sängerin und ihr Mann Jay-Z hatten in dessen Club 40/40 eine Spendengala veranstaltet, um Barack Obama in seinem Wahlkampf zu unterstützen und Knowles kündigte den amerikanischen Präsidenten mit den Worten an: "Wir sind unglaublich stolz, dieses Event zu veranstalten und Barack Obama als Gast zu begrüßen. Wir glauben an seine Vision." Als der Präsident schließlich auf die Bühne trat, erklärte er, dass seine Töchter und seine Frau ziemlich neidisch seien, weil sie nicht an dem Abend teilnehmen könnten: "Sie waren wirklich sauer auf mich, weil sie nicht hier sind. Beyoncé könnte meinen Töchtern kein besseres Vorbild sein. Vielen Dank für eure Freundschaft." Die Eintrittskarten für die Veranstaltung kosteten 40.000 US-Dollar pro Stück, doch die über 100 prominenten Gäste bezahlten den stolzen Preis gerne. Insgesamt sammelten Knowles und Jay-Z vier Millionen Dollar, die dem amtierenden Präsidenten helfen sollen, am 6. November erneut gewählt zu werden. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion