Beyoncé: Pepsi-Deal in Millionenhöhe

Beyoncé: Pepsi-Deal in Millionenhöhe

10.12.2012 > 00:00

Beyoncé arbeitet wieder mit der Softdrink-Marke Pepsi zusammen - für ihr Engagement erhält die Sängerin satte 50 Millionen US-Dollar. Die "Halo"-Interpretin, die 2002 ihren ersten Deal mit Pepsi hatte, hat sich nun wiederholt mit dem Softdrink-Giganten zusammengetan, um für das Unternehmen die Werbetrommel zu rühren. Dafür wird der Megastar 50 Millionen US-Dollar erhalten. Die Sängerin äußert sich in einem Statement gegenüber der Zeitung "New York Times" zu dem Deal: "Pepsi fördert Kreativität und versteht, dass Künstler sich auch weiter entwickeln. Als Geschäftsfrau erlauben sie mir so, mit einer Lifestyle-Marke zu arbeiten, ohne Kompromisse eingehen oder meine Kreativität opfern zu müssen", erklärt Beyoncé ihre Entscheidung, mit Pepsi zusammenzuarbeiten. Neben einer limitierten Designerdose, welche das Abbild der Sängerin ziert, wird die Musikerin in ihrem mittlerweile fünften Pepsi-Werbespot zu sehen sein und im Rahmen der Sportveranstaltung des Super Bowl in der begehrten Halbzeitpause singen. Außerdem seien einige kreative Projekte geplant, wie der Pepsi-Manager Brad Jakeman verrät: "Kunden suchen immer mehr nach Authentizität im Marketing der Marken, die sie lieben. Das hat zu einer Änderung geführt, wie wir mit Künstlern zusammenarbeiten, vom einfachen Austausch zu einer gemeinsamen, kreativen Zusammenarbeit." Beyoncé wird 2013 auch ihr nächstes Album veröffentlichen, das bis dato weder ein konkretes Veröffentlichungsdatum, noch einen Namen hat. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion