Beyonce räumt bei den EMAs ab

Beyonce räumt bei den EMAs ab

05.11.2009 > 00:00

Beyonce Knowles war die große Gewinnerin der gestrigen MTV Europe Music Awards in Berlin - sie räumte drei Preise ab. Die R&B-Sängerin wurde zur besten Künstlerin gekürt, erhielt die Trophäe für den besten Song für "Halo" und für das beste Video für "Single Ladies (Put A Ring On It)". Als sie den Preis für das beste Video gewann, zollte sie ihrem Ehemann Jay-Z Tribut, der in der Kategorie "Best Urban" abräumte, und dankte ihm dafür, dass er "einen Ring dran gesteckt" hat. Green Day wurden zum besten Rock-Act gekürt, während U2 als bester Live-Act ausgezeichnet wurden. Die irischen Rocker performten auch einen Gig mit sechs Songs vor 10.000 Fans am Brandenburger Tor, anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls. Tokio Hotel erhielten den Preis als beste Band, Eminem wurde zum besten Künstler gekürt und Lady Gaga zum besten neuen Act. Es gab mitreißende Performances von Beyonce, Jay-Z, Shakira, Leona Lewis und Tokio Hotel. Katy Perry begeisterte die Menge bei ihrem zweiten Einsatz als Moderatorin der MTV EMAs und wechselte ihre Outfits ganze zwölf Mal. © WENN

Lieblinge der Redaktion