Beyonce räumt bei Soul Train Awards ab

Beyonce räumt bei Soul Train Awards ab

04.11.2009 > 00:00

Beyonce Knowles war die große Gewinnerin bei den 2009er Soul Train Awards am Dienstag - sie hat drei Preise abgeräumt. Die Sängerin wurde bei der Zeremonie in Atlanta, Georgia, zur besten R&B/Soul-Künstlerin gekürt, ihr Hit "Single Ladies (Put A Ring On It)" erhielt den Preis als Song des Jahres und ihr Album "I Am... Sasha Fierce" brachte ihr die Trophäe für das Album des Jahres ein. In der angesehenen Kategorie "Aufnahme des Jahres" musste Knowles sich jedoch Jamie Foxx geschlagen geben, der diesen Preis für seine Zusammenarbeit mit T-Pain, "Blame It", erhielt. Die Sängerin und Songschreiberin Keri Hilson gewann zwei Trophäen - als bester neuer Künstler und für die beste Zusammenarbeit für ihren Track "Knock You Down" mit Kanye West und Ne-Yo. Der Soulstar Maxwell, der in vier Kategorien nominiert war, konnte nur einen Preis gewinnen - als bester R&B/Soul-Künstler. Bei der Preisverleihung wurde auch der verstorbene Michael Jackson geehrt, der zum Entertainer des Jahres ernannt wurde, während Chaka Khan und Charlie Wilson beide mit dem Icon Award ausgezeichnet wurden. Ihre herausragenden Karrieren wurden mit Performances von Keith Sweat, Ginuwine, Brian McKnight und Kandi Burress gefeiert, die sich zusammentaten, um Wilson mit Darbietungen von The Gap Band-Songs wie "Outstanding" und "Burn Rubber" Tribut zu zollen. Angie Stone, Erykah Badu und Fantasia arbeiteten mit dem Rap-Pionier Melle Mel zusammen, um Khan zu ehren, und sangen ihre Hits "Through The Fire" und "Tell Me Something Good". Außerdem gingen Chico DeBarge, Boyz II Men, Johnny Gill und Estelle mit der Schauspielerin Taraji P. Henson auf die Bühne, um ein Medley aus Motown-Hits zu schmettern, um den 50. Geburtstag des Labels zu feiern. Die Preisverleihung, die von Henson und Terrence Howard moderiert wurde, wird am 29. November im US-Fernsehen ausgestrahlt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion