Beyonce springt dem Tod von der Schippe

Beyonce springt dem Tod von der Schippe

08.07.2010 > 00:00

Beyonce Knowles ist offenbar knapp dem Tode entronnen, nachdem vorgestern (6. Juli 2010) ein Taxi angeblich die offenstehende Tür ihrer Limousine abriss, kurz bevor sie einsteigen sollte. Die "Irreplaceable" war mit ihrem Ehemann Jay-Z gerade auf einem Shopping-Trip ins Londoner Nobelkaufhaus Harrods als sich der Vorfall ereignete. Der Ausflug hätte dramatisch enden können, nachdem Beyonce einem Londoner Taxi nur noch gerade so entweichen konnte und es in die Tür ihres parkenden Autos krachte. Ein Augenzeuge gegenüber der britischen Boulevardzeitung "The Sun": "Es war schrecklich das mit anzusehen. Alles passierte so schnell. Das Taxi kam aus dem nichts. Sie wurde von dem Erlebnis ziemlich durchgeschüttelt und hat Glück, dass ihr nichts passiert ist. Ein paar Sekunden und Gott wer weiß was hätte passieren können." Das Paar stieg später in einen Ersatzwagen. © WENN

Lieblinge der Redaktion