Beyonce und Jay-Z: Polizei untersucht Paparazzi-Handgemenge

Beyonce und Jay-Z: Polizei untersucht Paparazzi-Handgemenge

20.08.2009 > 00:00

Die Polizei in Kroatien hat eine Untersuchung begonnen, nachdem ein Bodyguard für Jay-Z und Beyonce Knowles in eine Auseinandersetzung mit Fotografen verwickelt war. Das Promi-Paar macht zurzeit Urlaub in der Küstenstadt Dubrovnik, doch ein romantischer Abend in der Stadt am Dienstag wurde getrübt, als einer ihrer Leibwächter mit Paparazzi rangelte, als er versuchte, das Paar vor Fotos abzuschirmen. Aufnahmen des Vorfalls zeigen den Bodyguard, der nur als Julius bekannt ist, wie er in einem schmalen Durchgang mit Fotografen rangelt, während das Paar ein Restaurant verlässt. Jay-Z ist zu hören, wie er hinter ihm "Lass uns gehen, lass uns gehen, kümmere dich nicht darum" und "Stopp Stopp Stopp" ruft. Das Band schneidet dann zu einer Szene, in der das Paar und seine Entourage in ein Boot steigen. Einer der Paparazzi ist zu sehen, wie er ein Stück Kameraausrüstung auf Julius wirft, das er dann ins Meer wirft. Bei einer Pressekonferenz gestern in Dubrovnik behaupteten drei Fotografen, dass Julius bei einem Vorfall, der nicht in dem kurzen Video zu sehen ist, Androhungen machte, sie körperlich angriff und ihr Eigentum beschädigte. Polizei-Sprecherin Marija Genero hat nun bestätigt, dass örtliche Behörden die Behauptungen untersuchen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion