Schön sieht das nicht aus, aber lustig ist es allemal!

Beyonce verbietet Fotografen auf ihrer Tour!

24.04.2013 > 00:00

© Ezra Shaw / Getty Images

Spieglein, Spieglein an der Wand.... Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Beyonce Knowles möchte in Zukunft auf jeden Fall nur noch hören: Du!

Nachdem vor einiger Zeit Fotos von ihrem Super Bowl Auftritt veröffentlicht wurde auf denen sie doch sehr merkwürdig aussieht, hat Beyonce sich nun einen Plan ausgedacht, um genau solche Bodybuilder-Fotos und ähnlich ungünstige Schnappschüsse zu vermeiden.

Für ihre "Mrs. Carter"-Welt-Tour hat die Sängerin ganz klare Regeln aufgestellt. Es dürfen einfach keine externen Fotografen mehr ihre Konzerte besuchen!

Beyonce selbst stellt die anwesenden Fotografen, welche ihr oder ihrem Medien-Team eine Auswahl der geschossenen Bilder des letzten Konzerts zukommen lassen müssen. Aus diesen Bildern werden drei bis fünf Fotos an die Magazine und ähnliche Abnehmer verschickt. So möchte die attraktive Sängerin auf Nummer sicher gehen, dass nie wieder solche Grusel-Fotos veröffentlicht werden.

Doch eine Kleinigkeit hat sie überhaupt nicht bedacht, wenn die Agenturen ihre Fotografen nicht mehr zu den Shows schicken dürfen, dann kaufen die Foto-Agenturen höchstwahrscheinlich Fan-Fotos aus der ersten Reihe. Da den Fans das nach einiger Zeit auch bekannt sein wird, werden wohl eher noch mehr Fotos geschossen werden, da ja jeder hofft damit ein bisschen Geld machen zu können. Und was ist überhaupt mit der Möglichkeit die professionellen Fotografen privat in das Konzert einzuschleusen?

Na wenn Beyonce da mal nicht ein bisschen kurz gedacht hat und mit dieser Taktik nicht vielleicht sogar eine noch größere Fotowelle lostreten wird...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion