Dagi Bee attackiert Bibi

Bibis Beaty Palace: Sogar Dagi Bee macht sich über Bibis Song „How it is... (Wap Bap)“ lustig

11.05.2017 > 17:21

© Instagram / Bibis Beauty Palace

Bibis Beaty Palace: Sogar Dagi Bee macht sich über Bibi lustig - Es war schon fast ein Shitstorm mit Ansage. Das Netz wollte, dass Bianca "Bibi" Heinicke mit ihrem ersten eigen Song auf die Nase fliegt. Als sich dann herausstellte, dass offenbar niemand bei der Produktion soviel Anstand hatte, der 24-Jährigen offen und ehrlich zu sagen, dass weder ihr Englisch, noch ihre gesanglichen Fähigkeiten den Ansprüchen eines kommerziellen Songs genügen und Bibi eine Nullnumer ablieferte, zog der Online-Mob natürlich mit gezückten digitalen Fackeln und Heugabeln los.

 

Das war jedoch alles abzusehen und vielleicht sogar vom Team um Bibis Beauty Palace einkalkuliert. Denn trotz Shitstorm und vernichtender Kritiken bleibt "How It Is ... (Wap Bap)" ein Goldesel. Doch ausgerechnet aus den "eigenen Reihen" gibt es nun einen schmerzhaften Seitenhieb für Bibi. „Schreibe gerade in Miami an meinem ersten Song. Wird fett #nichtimmerallesernstnehmenwasiminternetsteht #werdasglaubtdemmussgeholfenwerden", schrieb nun ausgerechnet Rivalin Dagi Bee.

 

Immer alles friedlich bei Bibis Beauty Palace?

Selbstverständlich wurde immer artig auf Freundschaft gemacht. Für Streitereien ist in der glattgebügelten Welt der Teenie-Idole kein Platz. Und so beharrten sowohl Bibi als auch Dagi Bee stets darauf, dass, trotz der Ähnlichkeiten und der eindeutigen Konkurrenz-Situation, man sich ja natürlich nur das Beste Wünsche. Dass Dagi Bee in einer solchen Situation diesen Schuss gegen Bibis Beauty Palace abfeuert, spricht schon Bände darüber, wie die Lage zwischen den beiden Konkurrentinnen wirklich aussieht.

TAGS:
Fidget Spinner
UVP: EUR 9,95
Preis: EUR 6,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Laterne mit Gravur
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 49,90
Sie sparen: 10,00 EUR (17%)
Schwimmbecken
UVP: EUR 79,99
Preis: EUR 65,29 Prime-Versand
Sie sparen: 14,70 EUR (18%)
Lieblinge der Redaktion