Justin Bieber hat die meisten Follower verloren

Bieber, Beyonce und Co. verlieren Millionen Instagram-Fans

20.12.2014 > 00:00

© Araya Diaz/Getty Images

Vorgezogener Frühjahrsputz bei Instagram: Der Fotodienst mistete diese Woche kräftig aus, löschte Millionen von falschen Profilen von seinen Servern. Besonders bemerkbar macht sich der Follower-Schwund bei den Promi-Accounts.

Die größten "Verluste" hat Justin Bieber (20) zu beklagen: Der kanadische Popstar verlor satte 3,5 Millionen Fans. Immerhin 20,3 Millionen sind ihm geblieben.

Bei den Frauen hat Reality-Star Kim Kardashian (34) die meisten Anhänger verloren. Sie präsentiert ihre Selfies von nun an noch 22,3 Millionen Nutzern. Vorher waren es 23,5 Millionen.

Platz 3 belegt Beyoncé Knowles (33): Der ehemalige "Destiny's Child"-Star verlor knapp eine Million Follower, behält 21,3 Millionen.

Im Zuge der Aufräumaktion wurde so mancher Schummler entlarvt: Sänger Akon (41) verlor mehr als die Hälfte seiner "Fans" - von ehemals 4,3 Millionen blieben nur 1,9 Millionen übrig. Der Rest: Spam-Accounts.

Lieblinge der Redaktion