Biel schluchzte auf dem Kilimandscharo

Biel schluchzte auf dem Kilimandscharo

14.01.2010 > 00:00

Jessica Biel war so emotional, nachdem sie am Dienstag den Gipfel des Kilimandscharo erreichte, dass sie in Tränen ausbrach. Die Schauspielerin kletterte für die Summit On The Summit: Kilimanjaro-Kampagne mit einem Team aus Prominenten, darunter Emile Hirsch und Lupe Fiasco, auf den Gipfel des 5.895 Meter hohen Bergs in Tansania. Die 27-Jährige war nach sechs Tagen des Kletterns so erschöpft, dass sie schluchzte, als die Gruppe es bis zur Bergspitze schaffte, so ihre Mit-Kletterin Elizabeth Fore, Führungskraft der United Nations Foundation. Gore zur Online-Ausgabe der US-Zeitschrift "People": "Ich ging rüber zu Jessica und umarmte sie. Wir zwei umarmten uns und weinten einfach. Jeder einzelne von uns weinte... so viele Leute hatten Mühe. Leute hatten schmerzende Gliedmaßen, Leute hatten Höhenkrankheit." Gore gibt zu, dass auch der Rückweg schwierig war: "Der Weg runter ist so steil. Und wir hatten Eis, du trittst also seitwärts, versuchst, nicht auszurutschen. Und wir trafen auf große Felsbrocken, mussten also drüber springen. Wir hatten ziemliche Knieprobleme." Nach ihrem Triumph feierten die Kletterer am Mittwochnachmittag mit einer warmen Mahlzeit in einem Restaurant in Arusha in Tansania. © WENN

Lieblinge der Redaktion