Bei The Big Bang Theory-Star Mayim Bialik wird's auch im echten Leben nie langweilig

Big Bang Theory-Amy: So verrückt ist ihr echtes Leben!

10.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Schon in der Kult-Serie "The Big Bang Theory" führt Mayim Bialik alias Dr. Amy Farrah Fowler ein nicht ganz so normales Leben. In ihrem Blog verrät die 37-Jährige jetzt, dass es auch in ihrem Privatleben nie langweilig wird.

In ihrem Blog auf kveller.com erzählte die Schauspielerin gerade erst von der aufregenden Woche, die hinter ihr liegt. Denn manchmal kommt es auch bei Hollywood-Stars ganz dicke.

Ausgerechnet am Wochenende ging ihr Handy kaputt und für Mayim Bialik viel schlimmer: auch auf ihren Laptop konnte sie nicht zurückgreifen. Denn den hatte sie gerade an ihren Assistenten Brandon verliehen. "Ich fühlte mich tatsächlich total abgeschnitten von der Außenwelt," schreibt sie.

Doch damit nicht genug. Als Mayim einen Abend mit ihren zwei Söhnen nach Hause kam, musste sie feststellen, dass der Strom ausgefallen war. Und das bei 37 Grad! Wie gut, dass alte Taschenlampen und die Nachbarn helfen konnten, bis die Stromversorgung wieder lief. In der Zwischenzeit plünderten die drei das Gefrierfach und retteten die letzten Eisvorräte.

Auch mit der Natur kam Mayim Bialik letzte Woche näher in Berührung als ihr lieb war. Beim Putzen fand die tierliebe Veganerin eine vertrocknete Nacktschnecke auf dem Badezimmerboden und konnte gar nicht genügend Papier finden, um sie beim Aufheben bloß nicht zu spüren. "Das hatte nichts mit vegan sein zu tun. Das war einfach nur ein typisches Verhalten von mir, wenn ich völlig angeekelt von toten Dingen bin," erklärt die Zweifach-Mama.

Trotzdem hatte diese ereignisreiche Woche auch etwas Positives für die Schauspielerin. Erstens: inzwischen hat sie wieder ein neues Handy. Und zweitens: Die The Big Bang Theory-Darstellerin hat erkannt, dass sie dringend jemanden im Haus braucht, der sich um Sachen wie tote Nacktschnecken kümmert. Das ist doch auch schon mal was...

Lieblinge der Redaktion