Auch in der Serie wird Abschied genommen

Big Bang Theory: Das passiert mit Mrs. Wolowitz

20.02.2015 > 00:00

© YouTube

Wenn plötzlich ein Schauspieler stirbt, erschüttert das die Familie, Freunde und auch die Kollegen am Set.

Es war ein Schock für die gesamte "Big Bang Theory"-Crew als Carol Ann Susi plötzlich im Alter von 62 Jahren starb. Die Frau, die die herrlich rabiate Stimme von Howards Mutter war, erlag im November 2014 ihrem Krebsleiden.

"Die 'The Big Bang Theory'-Familie hat mit dem Tod von Carol Ann Susi ein geliebtes Mitglied verloren, das urkomisch und denkwürdig die Rolle von Mrs. Wolowitz vertont hat", verkündete Warner Bros. Television nach dem schweren Verlust.

Die Frage, wie mit diesem schweren Verlust in der Sitcom umzugehen sei, war jedoch schnell gelöst. In den USA lief bereits die Episode, die verrät, was mit Mrs. Wolowitz geschieht.

Für die Autoren stand es völlig außer Frage, dass mit dem traurigen Todesfall auch innerhalb der Serie mit Würde zu verfahren sei. Mrs. Wolowitz einfach auf einen langen Urlaub zu schicken, oder sie einfach in den Geschichten nicht mehr zu berücksichtigen habe sich laut "Hollywood Reporter" für das gesamte Team falsch angefühlt.

So nehmen die Charaktere der "Big Bang Theory" genau wie auch im echten Leben traurig Abschied von ihr. Sie stirbt friedlich im Urlaub in Florida Schlaf.

Lieblinge der Redaktion