Big Bang Theory: So wurde Mayim Bialik zu Amy Farrah Fowler!

Big Bang Theory: So wurde Mayim Bialik zu Amy Farrah Fowler!

21.11.2013 > 00:00

© Getty Images

Dass Mayim Bialik die Rolle der nerdigen Amy Farrah Fowler in der Kult-Serie "The Big Bang Theory" bekommen hat, ist tatsächlich ein reiner Zufall. Wobei der eigentliche Zufall darin liegt, dass die Schauspielerin überhaupt zu dem Vorsprechen gegangen ist.

Der ehemalige "Blossom"-Star wollte die Schauspielerei aufgeben und sich anderen Bereichen widmen. In der "The Arsenio Hall Show" verriet sie: "Ich hatte gerade meinen Doktor gemacht und mein zweites Kind bekommen. Und ich hatte gerade erst damit angefangen zu Vorsprechterminen zu gehen, weil ich die Krankenversicherung gebraucht habe."

Also waren gar nicht Ruhm und Ehre die Motivationgründe für Mayim Bialik, sie hoffte lediglich, durch "The Big Bang Theory" eine gesicherte Krankenversicherung zu ergattern. Die Sitcom hatte die Schauspielerin bis dato noch nie gesehen.

Ein bisschen hat sie sich dann aber doch noch auf ihr Vorsprechen vorbereitet: "Ich bin zu diesem Vorsprechen gegangen und habe mein Bestes gegeben, um Jim Parsons zu beeindrucken, nachdem ich ihn die Nacht zuvor bei Google gesucht hatte."

Geklappt es im Endeffekt ja trotz mangelnder Vorkenntnisse und Mayim Bialik stellt fest: "Manchmal muss man einfach Glück haben."

Hätte sie die Rolle nicht bekommen, hätte sie halt noch mehr Ratgeber über Kindererziehung schreiben müssen, oder weitere Autofahrer verklagen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion