"Big Brother" hat sein Leben verändert: Knuddel-Kevin Dassler hat alles verloren

"Big Brother" Kevin Dassler hat alles verloren

30.07.2013 > 00:00

© Google+/Kevin Dassler/www.kevindassler.de

Ihm geht es schlechter den je: Kevin Dassler (31) hat praktisch nichts mehr, an dem er sich festhalten kann. Wir kennen ihn noch von früher - als er 2008 als erster Kandidat, der über 140 Kilo wog, in den "Big Brother"-Container zog.

Und es schien die beste Entscheidung zu sein, die er je gefällt hat. Während seines Aufenthaltes speckte Knuddel-Kevin, wie er in der Show gerne genannt wurde, ordentlich ab. Beim Auszug war er schlank und rank, wog nur noch 90 Kilo - vor Fans konnte er sich kaum retten.

Schnell war klar: Seine Diät-Tipps müssen niedergeschrieben werden. Kurze Zeit später veröffentlichte er sein Abspeckbuch "140/90".

Doch heute - nur fünf Jahre später - scheint nichts vom Glanz und Ruhm übrig geblieben zu sein.

Der ehemalige Verkäufer und "Big Brother"-Kandidat steht vor dem Ruin: Sein Geld ist komplett weg, seine Traumfrau hat ihn verlassen und seinen Job hat er ebenfalls verloren - die harte Realität eines Hartz IV-Empfängers hat ihn erwischt. Und das Schlimmste: Auch die Kilos sind wieder da. Klar, Frust und Kummer lassen sich leicht wegfuttern.

"Big Brother war Fluch und Segen zugleich", verrät er gegenüber dem Express.de. Wird er wieder Kraft tanken können, um abzunehmen? "So ein dünner Hering will ich nicht mehr werden. Das war einfach nicht ich", erklärt er weiter.

Wir drücken die Daumen, dass es bald wieder bergauf geht!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion