So dünn ist Rachel heute

Biggest Loser: Kandidatin wiegt nur noch 48 Kilo

06.02.2014 > 00:00

© NBC

Dass bei "The Biggest Loser" Unmengen an Kilos purzeln, ist allgemein bekannt. Pro Staffel schwinden da schon mal 1.000 Kilo Gesamtmasse.

Doch in den USA hat Kandidatin Rachel Frederickson (24) bei "The Biggest Loser" so viel abgenommen, dass sie nun plötzlich als viel zu dünn gehandelt wird.

70 Kilo hatte das brünette Mädchen bei der TV-Show verloren, wog zum Schluss nur noch zarte 48 Kilogramm.

Ein voller Erfolg, doch zeitgleich hagelte es Kritik. Bei Twitter schimpfen die Follower auf die Abnehm-Gewinnerin.

"Mit ihrem finalen Gewicht hat sie es zu weit getrieben", heißt es da. Oder sie sei ein schlechtes Vorbild für junge Mädchen.

Dabei ist Rachel so stolz auf sich und ihre neue Figur. Doch offensichtlich stellt sich die Frage, hat die Show Rachel in den Magerwahn getrieben?

Lieblinge der Redaktion