Gefährliche Sucht.

Biggest Loser-Moderatorin Ajay Rochester: " Ich esse mich zu Tode!"

30.07.2013 > 00:00

Sie war das Aushängeschild von "The Biggest Loser" in Australien. Ajay Rochester (44) moderierte einst die Diät-Show, doch mittlerweile hat sie selbst Gewichtsprobleme.

Zu der Zeit, als sie Übergewichtigen zur Seite stand, als diese den überflüssigen Pfunden den Kampf ansagten, war die Moderatorin selbst noch in Topform. Von ihrer traumhaften Figur ist mittlerweile jedoch nichts mehr übrig geblieben.

Ajay ist im absoluten Fress-Wahn und schadet ernshaft ihrer Gesundheit. Im Interview mit dem Radiosender "2Day FM" verrät sie: "Um ganz ehrlich zu sein: Ich kann jede Menge Mist an einem Tag essen. Dann muss ich mich hinlegen, weil ich mich nicht mehr bewegen kann."

Ihr ist durchaus bewusst, dass sie mit ihrem Verhalten ihr Leben gefährdet. Trotzdem stopft sie weiterhin Pancakes, Eier, Speck, Würstchen, Pommes und Burger in sich rein. Sie gibt zu: "Ich habe jede Woche ungefähr ein Kilo zugenommen. Jeden Tag hole ich mir etwas zu essen aus Fast-Food-Restaurants. Es ist sehr ernst: Ich esse mich zu Tode."

Ajay Rochester wurde jahrelang von ihrer Adoptivmutter misshandelt. Im Alter von 22 Jahren konnte sie zwar ihre leibliche Mutter ausfindig machen, die beging jedoch sechs Jahre später Selbstmord.

Ihr Esssucht scheint eindeutig psychischer Natur zu sein. Ajay Rochester sollte sich dringend helfen lassen, bevor es zu spät ist!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion