Er wurde im Halbfinale nachnominiert und schaffte es, sich durchzusetzen

Biggest Loser: So schlank sind die Finalisten geworden

21.04.2015 > 00:00

© Sat.1

16 Kandidaten mit gesundheitsgefährdendem Übergewicht sagten den Kilos den Kampf bei "Biggest Loser" an. Und nicht nur der innere Schweinehund und die überflüssigen Pfunde mussten bekämpft werden. Auch untereinander standen die Kandidaten im Konkurrenzkampf. Wer am meisten abnimmt, darf bleiben, wer nicht Schritt halten kann, muss das Camp verlassen.

Nach mehreren Wochen, in denen die Kandidaten ihr Leben auf den Kopf gestellt haben und viele zu einem normalen Gewicht zurückgefunden haben, stehen nun vier Kandidaten im Finale und wollen die 50.000 Euro Preisgeld gewinnen.

Semih (165 kg), Patrick (149,3 kg), Martina (132,8 kg) und Stefan (143,1 kg) haben schon unglaublich viel abgenommen und sind kaum wiederzuerkennen.

Schon vor dem Finale sind die Kandidaten überglücklich über ihre Erfolge. Sie sprechen von Mobbing, Diskriminierung und eingeschränkter Mobilität, die sie nun endlich hinter sich lassen konnten.

Doch schon an Kandidatin Sarah-Sophie, die früh das Camp verlassen musste, dann aber doch als "Geheimwaffe" im Halbfinale wiederkehrte, sah man, dass auch die Kandidaten, die es nicht ins Finale geschafft haben, nicht untätig waren.

Im Finale am 22. April um 20:15 Uhr auf Sat.1 sehen wir dann alle Kandidaten, wie sie einige Monate nach dem Start im "Biggest Loser"-Camp aussehen.

Lieblinge der Redaktion