DSDS-Traumpaar Sarah Engels und Pietro Lombardi

Bittere Tränen bei "Sarah & Pietro bauen ein Haus"-Finale

24.03.2015 > 00:00

© wenn

Großes Drama beim Finale! Gestern lief die letzte Sendung "Sarah & Pietro bauen ein Haus" und es flossen bittere Tränen. Sarah brach an der Seite ihres Ehemanns Pietro zusammen, schluchzte nur noch: "Für mich ist das sehr anstrengend. Das geht schon an die Kräfte irgendwann. Ich habe gedacht, das Haus geht viel schneller. Jedes Mal, wenn ich hier hinkomme, geht irgendwas nicht. Ich will endlich fertig werden".

Der Hausbau kostete die werdende Mutter viel Kraft vor allem weil ihr Göttergatte Pietro eine Chaos-Flatrate ist. Sarah hatte ihre Familie zum Putzen bestellt, da die Möbel geliefert werden sollten. Doch nichts war fertig. Das war zu viel für die 22-Jährige.

Am Ende ist das Haus dann doch fertig geworden. Die Zwei wohnen schon seit geraumer Zeit in ihren eigenen vier Wänden. Pietro postete auf Facebook ein Video von sich und seiner Sarah. Darin sagt er: "Heute war sie ein bisschen böse zu mir in der Sendung, aber ansonsten ist sie die tollste Frau der Welt". Doch Pietro wäre nicht Pietro, wenn er es dabei belassen würde und fügt noch hinzu: "Ich hoffe, ihr wisst alle: Ich bin der Chef im Haus". Darüber kann Sarah dann nur noch lachen.

Lieblinge der Redaktion