Björk: Erfolgreiche Stimmband-Op

Björk: Erfolgreiche Stimmband-Op

27.11.2012 > 00:00

Björk hat sich einer Laseroperation an ihren Stimmbändern unterziehen lassen und wendet sich jetzt an ihre Fans - die Isländerin kann weiter trällern. Die "Human Beahviour"-Sängerin hatte bereits vor einigen Jahren mit Polypen an ihren Stimmbändern zu kämpfen, versuchte diese jedoch so lange wie möglich durch natürliche Mittel zu heilen. Jetzt entschied sich die exzentrische Musikerin jedoch dazu, mit einer neuen Laser-Technologie nachzuhelfen und schrieb ihren Fans auf ihrer Homepage, dass die Behandlung positiv verlief: "Operationen sind super! Ich war drei Wochen lang ruhig und habe dann wieder angefangen zu singen. Meine Stimmbänder fühlen sich so gut wie vorher an", schreibt Björk erfreut. Zudem entschuldigt sich die Sängerin für ihre Geheimhaltung und das Ausfallen einiger ihrer Shows: "Entschuldigt für die gecancelten Konzerte, ich wollte nicht darüber reden, bis ich wusste, ob die Op funktionieren würde. Ich freue mich sehr, 2013 wieder für euch singen zu können", versprach die Isländerin weiter. Die Laser-Op ist derzeit ein sehr populärer Eingriff. So reiht sich Björk in eine Liste an großen Namen wie Adele, Steven Tyler von Aerosmith und The Whos Roger Daltrey ein, die sich ebenfalls dieser Prozedur unterzogen. © WENN

Lieblinge der Redaktion