Vielleicht sieht man ihn mal wieder bei GZSZ?

Björn Harras erschreckt mit seinem Improvisationstalent!

08.05.2013 > 00:00

© RTL / Klaus Mellenthin

Der ehemalige GZSZ-Schauspieler Björn Harras bewies kürzlich in einem Interview, dass nicht jeder Schauspieler die gleichen Talente hat und dadurch jeder sehr einzigartig ist.

In einem Interview bei den "Schönhauser Schlossgesprächen", wo die Anwesenheit des Ex-Soap-Stars das anwesende Publikum enorm verjüngte, erzählte der Schauspieler über seine politische Leidenschaft und sein gesteigertes Interesse an der Partei "Die Linke", seine Heimatverbundenheit zur ehemaligen DDR und über sein enormes Glück in Berlin sehr schnell eine Chance in der Soap-Welt bekommen zu haben.

Doch was an dem Schauspieler Björn Harras am faszinierendsten ist, ist sein durchaus enormes schauspielerisches Talent.

Björn absolvierte zwar ein Schauspielstudium in Leipzig, doch ist es trotzdem nicht jedem Schauspieler vergönnt, ein solch großes Improvisationstalent zu besitzen.

Mitten im Interview wurde er gebeten noch einmal in die Rolle des "Patrick Gerner" zu schlüpfen, schließlich betonte er noch wenige Minuten vorher, dass er "jederzeit den Patrick aus der Tasche ziehen" könne.

Björn Harras beugte sich runter und als wer wieder auftauchte hatten sich seine gesamte Mimik und Gestik, sowie seine Wortwahl und seine Art zu sprechen der einstigen Serienfigur angepasst. Auf einmal saß da ein ganz anderer Mensch, was auch das Publikum fast erschrocken registrierte.

Diese Improvisationsgabe ist seit seinem Serienausstieg auch im Improvisationstheater in Berlin Kreuzberg zu bewundern, hier ist Björn Harras seit 2009 ein festes Ensemblemitglied.

Auf die Frage, ob er jemals zu GZSZ zurückkehren würde sagte er, dass eine Rückkehr auf längere Zeit ausgeschlossen sei, für eine kurze Zeit könnte er sich das aber vorstellen.

Lieblinge der Redaktion