Blake Fielder-Civil trifft sich mit einer Transsexuellen, die aussieht wie Amy Winehouse

Blake Fielder-Civil: Er datet transexuelles Amy-Double

22.01.2010 > 00:00

© GettyImages

Eigentlich war bei Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse alles wieder gut. Doch jetzt sieht es ganz so aus, als hätte sich Blake schon wieder mit einer anderen getroffen. Kurrios: Sie sieht aus wie Amy - und ist eigentlich ein Mann!

Sie hatten sich eigentlich wieder versöhnt und nun so etwas: Blake Fielder-Civil, der Ex-Mann und On-Off-Lover von Amy Winehouse, soll sich offenbar regelmäßig mit einer anderen, Mia McHugh, einem Amy-Lookalike und Transsexuellen, getroffen haben!

Laut der britischen Tageszeitung "Daily Mirror" kamen sich die beiden sogar näher. Mehrmals! Doch was Blake zunächst nicht wusste: Mia durchläuft zwar schon die üblichen Hormonbehandlungen, um zur Frau zu werden - richtig weiblich ist sie aber noch nicht. Die dunkelhaarige Travestie-Künstlerin wird sich erst im nächsten Jahr der letzten und entgültigen Operation unterziehen. Bauchnabelabwärts ist sie immernoch ein Mann!

"Blake realisierte nicht, dass Mia diese OP noch nicht hatte durchführen lassen und war sehr überrascht, als sie ihm davon erzählte", weiß eine Quelle des "Mirrors". Eine Sache mit Zukunft war die Sache für ihn jedoch nie: "Du erinnerst mich an meine Amy. Du bist so schön", soll er seiner Affäre zwischenzeitlich ins Ohr gehaucht und dabei an die Ex-Frau gedacht haben. Eine Tatsache, die Mia schmerzt - und die sie akzeptieren muss! "Mir ist klar geworden, dass er nicht glücklich werden wird, bis er und Amy wieder geheiratet haben", äußerte sie sich gegenüber der britischen Tageszeitung "The Sun".

Amy dürfte angesichts der neuen Entwicklungen ausrasten. Denn abgesehen davon, dass Blake Mia Details aus seiner Beziehung mit ihr erzählt haben soll, hatte die Sängerin wegen dem Liebes-Comeback mit dem Ex sogar mit Papa Winehouse gebrochen, weil der absolut gegen eine erneute Beziehung mit Blake war. Wie sich nun zeigte, mal wieder mit gutem Grund...

Lieblinge der Redaktion