"Evil" Jared Hasselhoff (41) muss Konsequenzen ziehen

Bloodhound Gang wird bestraft!

09.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Von Anfang an war klar: Dieser Skandal bleibt nicht unbestraft.

Wir erinnern uns: Bassist "Evil" Jared Hasselhoff zog sich bei einem Live-Auftritt mit seiner Band die russische Flagge durch den Schritt und schrie dabei den Namen des Präsidenten Wladimir Putin.

Die ganze Aktion wurde auf etlichen Videos festgehalten. Empörung bei Fans, Politikern und Touristen. Es folgte die sofortige Ausreise aus dem Land.

Und nachdem sich russische und amerikanische Politiker via Twitter zu dieser Aktion äußerten, waren sich alle einig: Das wird definitiv ein Nachspiel geben.

Und nun ist es da: Die Behörden in Moskau haben ihr Urteil gefällt. Die Bloodhound Gang hat ein fünfjähriges Einreiseverbot erteilt bekommen.

Das ist mal eine Ansage.

Übrigens: Auch in der Ukraine haben die Jungs bereits Einreiseverbot, da Jared auf der Bühne auf die ukrainische Flagge urinierte.

Ein Faible für Flaggen?

Lieblinge der Redaktion