Bob Dylan erhält Ehrenauszeichnung

Bob Dylan erhält Ehrenauszeichnung

15.03.2013 > 00:00

Bob Dylan wird zum Ehrenmitglied der American Academy Of Arts And Letters - damit ist er der erste Rockmusiker, dem diese Ehre zuteil wird. Der Singer/Songwriter, der Hits wie "The Times They Are a-Changing" und "Blowin' in the Wind" schrieb, wird jetzt als Ehrenmitglied in die American Academy of Arts aufgenommen und sorgt damit sogar für eine Premiere. Wie die Entertainment-Seite "aceshowbiz" berichtet, ist Dylan der erste Rock'n Roll-Musiker der Vereinigung, die bereits Theodore Roosevelt, Autor Ezra Pound und William S. Burroughs als Ehrenmitglieder auszeichnete. "Die Leitung hat die Vielfalt seiner Arbeit in Betracht gezogen und erkennt damit seinen Platz in der amerikanischen Kultur an", erklärt die Direktorin der Akademie, Virginia Dajani. "Bob Dylan ist ein multi-talentierter Künstler, dessen Arbeit diverse Genres durchwirkt und daher in keine Schublade passt." Dylan hatte bereits mit seinem Pulitzer Preis als erster Rockmusiker für Überraschung gesorgt und soll seit langem als Kandidat auf der Liste des Nobelpreises stehen. © WENN

Lieblinge der Redaktion