Auf dem Sterbebett liegend wird sie noch verklagt

Bobbi Kristina Brown: Die Ärzte raten, die Maschinen abzustellen

05.02.2015 > 00:00

© Getty Images

So schockierend die Nachricht auch war, dass Bobbi Krisitina Brown ähnlich wie ihre Mutter Whitney Houston leblos in einer Badewanne gefunden wurde, so erleichternd war die Nachricht, dass sie noch lebt. Ob Drogen im Spiel waren oder ob es gar eine Fremdeinwirkung gegeben habe, ist noch nicht bekannt.

Doch leider schwinden nun auch die Hoffnungen, dass sie tatsächlich überlebt. Seit mehreren Tagen liegt sie im künstlichen Koma.

Die Ärzte haben nun die schreckliche Aufgabe Bobbis Vater Bobby Brown zu sagen, dass es Zeit sei, die lebenserhaltenden Maschinen abzuschalten. TMZ berichtet, dass er noch nicht bereit sei, seine Tochter aufzugeben.

Zwar gab es kurze Momente der Hoffnung, doch die Hirnfunktion der 21-Jährigen sei laut Aussagen der Ärzte "signifikant vermindert".

Das einzige, was der schockierte Vater bislang zu der Situation gesagt hat war: "Bitte erlaubt meiner Familie, mit dieser Situation fertig zu werden und meiner Tochter die Liebe und die Unterstützung zu geben, die sie jetzt braucht."

Es bleibt zu hoffen, dass er die Entscheidung, ob die Maschinen abgeschaltet werden müssen, nicht fällen muss.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion