Bobbi Kristina Brown will Buch über Mutter nicht lesen

Bobbi Kristina Brown will Buch über Mutter nicht lesen

04.02.2013 > 00:00

Bobbi Kristina Brown distanziert sich von ihrer Großmutter und deren Enthüllungsbuch über Whitney Houston - sie will damit nichts zu tun haben. Die Tochter der 2012 verstorbenen Whitney Houston zeigt sich wenig zufrieden mit dem Enthüllungsbuch, das ihre Großmutter Cissy Houston über ihre eigene Tochter verfasste. In dem Wälzer, der den Titel "Remembering Whitney" trägt, berichtet Cissy Houston detailliert über ihre Ansicht der Dinge und ihre Erinnerungen an den Superstar, der am Vorabend der Grammy-Awards verstorben war. Bobbi Kristina, die einzige Tochter der "Bodyguard"-Darstellerin, hat sich nun mit der Bitte, das Buch nicht zu lesen, an ihre Fans gewandt. Weiter distanziert sich Bobbi Kristina gemeinsam mit ihrem Freund Nick Gordon von ihrer Großmutter und erklärt via Twitter, dass sie selbst das Werk niemals lesen werde. "Mit allem, was das Buch meiner Großmutter betrifft, haben Nick Gordon und ich nichts zu tun. Ich habe es nicht gelesen und das werde ich auch nicht. Meiner Meinung nach, ist es meiner Mutter gegenüber respektlos und ich als ihre Tochter werde das nicht tolerieren", erklärt Bobbi Kristina, die seit dem Tod ihrer Mutter mit ihrer eigenen Reality-Sendung Erfolge feiert. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion