Bobbi Kristina erbt das Vermögen ihrer Mutter

Bobbi Kristina: Drogenrausch nach Trauerfeier?

20.02.2012 > 00:00

© GettyImages

Die Beerdigung ihrer Mutter Whitney Houston († 48) verließ Bobbi Kristina frühzeitig. Angeblich wurde sie direkt nach der Trauerfeier beim Drogenkonsum beobachtet! Stürzt die 18-Jährige jetzt etwa völlig ab?

Mit dem 11. Februar veränderte sich für Bobbi Kristina alles: ihre über alles geliebte Mutter Whitney Houston wurde tot in einem Hotelzimmer in Beverly Hills aufgefunden. Die offizielle Todesursache der Soul-Diva ist bis heute nicht bekannt. Am Wochenende wurde Whitney Houston auf einem Friedhof in New Jersey beigesetzt. Bei der fast vierstündigen Trauerfeier in Houstons Geburtsstadt Newark erwiesen Stars wie Oprah Winfrey (58), Mariah Carey (41) oder Kevin Costner (57) der Sängerin die letzte Ehre. Bobbi Kristinas Vater Bobby Brown (43), der bereits im Vorfeld für Ärger sorgte, verließ die Trauerfeier nach nur wenigen Minuten, da er sich vom Sicherheitspersonal schlecht behandelt fühlte.

Wie kann eine 18-Jährige das alles verkraften? Bobbi Kristina wird eine jahrelange Drogensucht nachgesagt. Versucht sie ihren Schmerz jetzt mit Drogen zu betäuben? US-amerikanische Medien berichten, dass Bobbi Kristina die Trauerfeier frühzeitig verlassen habe und nur kurze Zeit später beim Drogenkonsum beobachtet worden sei. Ein Freund der Familie sagte zu dem Internetdienst "thedailybeast.com": "Alle sind völlig ausgerastet und haben versucht Bobbi Kristina auf ihrem Handy zu erreichen. Direkt nach der Trauerfeier herrschte eine solche Aufregung, dass Bobbi Kristina einfach entwischen konnte. Whitneys Mutter Cissy war entsetzt."

Kurze Zeit später meldete sich der Sprecher der Familie Houston: Bobbi Kristina soll nicht unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben, sie hätte lediglich eine kurze Auszeit gebraucht. Hoffentlich ist das die Wahrheit und Bobbi Kristina erlitt keinen weiteren Zusammenbruch!

Auch für Whitneys Mutter Cissy Houston (78) ist es eine der schwersten Zeiten ihres Lebens. Die Mutter der verstorbenen Whitney Houston rührte die Gäste der Beerdigung mit ihrem Abschiedsbrief an ihre Tochter, der im Programmheft der Trauerfeier abgedruckt war. "Danke, dass du eine so wundervolle Tochter warst. Ruhe in Frieden, mein kleines Mädchen", so der Brief. Wir wünschen der Familie und allen Trauernden weiterhin viel Kraft!

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Lieblinge der Redaktion