Ein Bild zeigt die Tochter von Whitney Houston beim Rauchen einer Bong.

Bobbi Kristina schockt mit Drogen-Foto

16.07.2014 > 00:00

© Instagram.com / Apega/WENN.com

Bobbi Kristina (21) schockte ihre Fans mit einem Drogen-Foto auf Instagram. Auf einem Bild, dass auf ihrem Account gepostet wurde, raucht die Tochter von Whitney Houston eine Bong.

"Dieses Foto ist vielleicht unangebracht, aber ich möchte zu euch allen eine Verbindung herstellen. Macht euch keine Sorgen, dieses Foto ist nicht aktuell", so die Beschreibung dazu. "Ich fühle mich komisch, ich kann keinen Schmerz mehr fühlen."

Ihre Fans machten sich sofort große Sorgen, das Bild wurde geteilt und ging durchs Netz, ebenso wie einige andere diffuse Nachrichten von Bobbi Kristina.

Ihre Mutter Whitney Houston war jahrelang drogenabhängig und starb am 11. Februar 2012 in der Badewanne eines Hotels. Die offizielle Todesursache lautete Ertrinken, der Drogenkonsum hatte auch damit zu tun.

Umso verstörender war es, Bobbi Kristina beim Inhalieren von Marihuana oder Crack zu sehen. Mittlerweile hat sie sich zu dem Bild geäußert und behauptet, es nicht selbst geteilt zu haben: "Ich habe niemals irgendein Foto von mir gepostet, auf dem ich so was mache! Das war jemand, der versucht, meinen Ruf zu schädigen und mir einen schlechten Namen zu machen. Menschen sind verrückt." Ihren Instagram-Account hat sie gelöscht.

Lieblinge der Redaktion