Boris Becker und Lilly führten erst eine On-Off-Beziehung

Boris Becker: So eifersüchtig war Lilly!

27.09.2013 > 00:00

© Getty Images

Kein Buch sorgt zurzeit für mehr Gesprächsstoff:

Es hat fast schon etwas von einem Adventskalender. Jeden Tag verrät Boris Becker (45) weitere Details aus seinem pikanten Enthüllungsbuch. Jeden Tag wird eine andere Ex-Partnerin von ihm unter die Lupe genommen.

Nach Barbara Becker und Alessandra Pocher öffnet sich heute das Türchen mit Lilly Kerssenberg alias Lilly Becker (37).

Aber ist das nicht seine aktuelle Frau? Ja, aber auch SIE war mal seine Ex!

Und über die On-Off-Beziehung gibt's jede Menge zu berichten.

Die Bild zitiert aus dem Buch: Ich musste immer wieder für längere Zeit beruflich nach Europa, und Lilly konnte die USA nicht verlassen, da sie Probleme mit ihrem Aufenthaltsvisum hatte und sich nicht sicher sein konnte, problemlos wieder einzureisen. Also beschlossen wir, unsere Verbindung etwas zu lockern, denn wir waren immer wieder wochenlang räumlich getrennt.

Die Beziehung etwas lockern? Bedeutet: Bahn frei für neue Liebschaften.

Doch dieser Gedanke gefiel Boris ganz und gar nicht. Weiter heißt es: ...eröffnete mir Lilly, dass sie einen anderen Mann kennengelernt hatte. Schöner Mist! Ein anderer Typ! Das wollte ich nicht so einfach hinnehmen. Also, was tun? Ich bat Lilly, mich zum Formel 1-Rennen nach Monte-Carlo zu begleiten.

Doch Boris war nicht der Einzige, der eifersüchtig war. Auch bei Lilly fing es an zu brodeln. Bei einem Charity-Dinner am Abend soll es gekracht haben. Denn nicht nur sie saß neben Boris - zu seiner rechten saß eine attraktive Frau - die natürlich eine Visitenkarte hinterließ.

Schluss mit lustig: Laut den Zeilen im Buch soll ihm Lilly im Eifer des Gefechts ein Glas Wodka in Gesicht geschüttet haben - vor allen Anwesenden.

Was für eine Aktion.

Erst soll Barbara ihn geschlagen haben, Alessandra nur auf sein Geld aus gewesen sein und nun hat Lilly ihn ebenfalls bloßgestellt.

Doch IHR konnte er verzeihen.

Im November 2008 sucht Boris wieder den Kontakt zu seiner Lilly.

Bild zitiert: Wir sind uns sicher, dass es diesmal für immer ist. Und wenn nicht, dann zumindest für ewig.

Klingt nach einem Happy End.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion