Alec und Sascha von "The BossHoss" bei "Verstehen Sie Spaß?"

The BossHoss: Alec als schwuler Möbelpacker

10.04.2014 > 00:00

© SWR / Kimmig Entertainment GmbH

Die Rocker von "The BossHoss" wurden Opfer von "Verstehen Sie Spaß?". Die Show hat Alec und Sascha mit versteckter Kamera reingelegt.

Sie wurden für den Zeichentrickfilm "Das magische Haus" als Synchronsprecher engagiert. Bei den Aufnahmen allerdings waren nicht nur die Film-Verantwortlichen vor Ort, sondern auch eine Frau, die ihnen ihren Job sehr schwer machte.

Die Redakteurin des SWR sorgte mit ihren absurden Vorstellungen und ihrer Oberlehrer-Art für ungläubliges Gelächter bei "The BossHoss". "Warst du mal Lehrerin?", fragen sie sie, als wieder eine klare Ansage kommt. "Nee, die war bei der Bundeswehr", scherzt der andere Sänger.

Zunächst sollten Alec und Sascha, die aus Berlin kommen, im schwäbischen Dialekt sprechen. Das haben sie nur schwer hinbekommen - ein Ersatzplan musste her. So kommen sie über Sächsisch zu Bayrisch, bis sie schließlich auf Hochdeutsch synchronisieren dürfen.

Da gibt es eine neue Idee: Die Figur von Alec soll schwul angehaucht werden. "Ihr wollt einen schwulen Möbelpacker?", fragt er ungläubig. Aber er ist Profi und lässt sich auf das Experiment ein. So spricht der Mann mit "Back Sabbath"-Shirt und Tätowierungen mit "femininem Touch" seine Sätze. "Ist doch nicht euer Ernst?!", meint er danach.

Wie es den beiden sonst im Tonstudio erging, zeigt ARD am Samstag, 12. April, um 20.15 Uhr bei "Verstehen Sie Spaß?".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion