Boy George will gegen russische Anti-Schwulen-Gesetze vorgehen

Boy George will gegen russische Anti-Schwulen-Gesetze vorgehen

12.04.2012 > 00:00

Boy George sagt den russischen Gesetzen gegen Schwule den Kampf an und hat auf Twitter um Mithilfe gebeten. Der offen homosexuell lebende Sänger zeigte sich jetzt empört über das russische Gesetz, das die Aufklärung über Homosexualität verbietet. Über Twitter hat der ehemalige Culture Club-Sänger sich nun an seine Musiker-Kollegen gewandt und forderte sie auf, ihn im Kampf gegen den Erlass zu unterstützen. "Wir brauchen jeden Star auf diesem Planeten und jeden berühmten Schauspieler, um gegen Russlands Anti-Schwulen-Gesetz Widerstand zu leisten. Wir müssen Krach machen! Jetzt!, machte er seinen Standpunkt klar. Der Sänger und sein Kollege Ricky Martin hatten sich bereits kürzlich via Twitter für die Rechte der Schwulen stark gemacht, nachdem in Chile ein 24-Jähriger wegen seiner Homosexualität angegriffen und zu Tode geprügelt wurde. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion