Brad Pitt rettete einen Fan vor dem Selbstmord

Brad Pitt hindert Fan an Selbstmord

02.12.2011 > 00:00

© GettyImages

Brad Pitt wollte eigentlich nur zu einer Sondervorführung seines aktuellen Films, dem Baseball-Drama "Moneyball". Bei einer anschließenden Fragestunde offenbarte ihm ein Fan, dass er noch am Morgen des selben Tages an Selbstmord gedacht hatte. Brad Pitt sprach seinem Fan vor hunderten Menschen Mut zu.

Der Fan, der selbst angehender Schauspieler sein soll, sagte zu Brad Pitt, dass er Selbstmord begehen wollte, bis er den Film "Moneyball" gesehen habe. In dem Film geht es um ein Baseball-Team, das ganz unten ist, sich dann aber wieder an die Spitze kämpft.

Brad Pitt war nach der Aussage des Fans erst geschockt, fasste sich dann aber wieder und sagte zu ihm: "Schau mal, im Leben gibt es Hochs und Tiefs, es ist ein Teufelskreis, aber da musst du durch und damit klarkommen. Du kannst am Boden liegen, aber dann kommst du wieder nach oben und jeder Fehler kann zum Erfolg führen."

Es soll ein sehr merkwürdiger Moment gewesen sein und alle waren geschockt. Doch Brad Pitt handhabte die Situation souverän.

Nach dem Ende der Fragerunde hielt Brad Pitt auf dem Weg nach draußen kurz an, um mit dem Fan in Ruhe zu sprechen. Ein Augenzeuge berichtet: "Es war ein bewegender Moment. Er wollte dem Mann noch ein paar ermutigende Worte sagen, da er offensichtlich sehr schwach wirkte."

Brad Pitt hat schon einmal ein Leben gerettet.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion